COMBINUM Nomenclature

COMBINUM Nomenclature erzeugt mit zunehmender Konfiguration automatisch eine aussagekräftige Produktkennung.

Eine solche Produktkennung ist eine kurze Zeichenkette, die die jeweilige Konfiguration chiffriert wiedergibt. Sie erlaubt dem Benutzer einen schnellen Gesamteindruck über die Konfiguration als solche.

Der Konfigurator erstellt Produktkennungen

Baum aus Textblöcken

Die Produktkennung wird beim Durchlaufen einer Baumstruktur mit Textblöcken erzeugt. Hierzu werden regelgesteuert einzelne Blöcke übernommen oder übersprungen. Mithilfe von Formeln können individuelle Textelemente dynamisch generiert werden.

Vorläufer der Konfiguratoren

Bei der Vorläufer-Software von Konfiguratoren wurde ein Textcode abgearbeitet, der die Konfiguration eines Produktes beschrieb.

Auch heute noch kann eine solche Zeichenkette eine gute Hilfe dabei sein, wenn es um die Kommunikation mit Kunden und Servicetechniker geht. Damit Sie eine solche Zeichenkette erzeugen können, muss COMBINUM eine Nomenklatur-Engine haben.

Generierung von Makro-Programmen

Bei konfigurierten mechatronischen Produkten, bei denen ein elektrisches Datenverarbeitungssystem eine mechanische Konstruktion steuert, wird üblicherweise am Ende des Fertigungsprozesses ein festgelegtes Makro-Programm in das Produkt geladen. Für die Erzeugung solcher Makros ist die Nomenklatur-Engine hervorragend geeignet.